Zum BDP BDP Baden-Württemberg
Zur Startseite
Aktuelles
Der Verband
Psychologie für alle
Beruf Psychologe
Service / Kontakt
Mitgliedschaft im BDP





Der Landestag der Psychologie 2015

Zwischen Manipulation und Selbstbestimmung
Programm und Informationen zu den Workshops des Landestages der Psychologie
am Samstag, 11. Juli 2015 in Stuttgart

Die Inhalte der Workshops sowie die jeweils vorgesehene Arbeitsform entnehmen Sie bitte den pdf-Dokumenten, die sich mit dem Adobe Acrobat-Reader öffnen lassen.


ab 9.30 Uhr        Ausgabe der Tagungsunterlagen
   
10.00 Uhr
  Begrüßung durch den Vorstand der Landesgruppe Baden-Württemberg und Grußwort des Vizepräsidenten des BDP, Michael Ziegelmayer


   
anschließend:   Einführung in das Thema und Talkrunde unter der Überschrift "Heute schon 'genudged' worden - oder manipulieren Sie selbst?"

Unsere Gäste sind die TV-Journalistin Kristina Böker, der Psychologe Dr. Karl Kubowitsch, die Dekanin der Evangelischen Hochschule Professor Dr. Heike Stammer, die Schauspielerin und Regisseurin Annette Scheibler und BDP-Vizepräsident Michael Ziegelmayer.

Mit ihnen spricht Moderatorin Christa Schaffmann über unterschiedliche Sichten auf und Erfahrungen mit Manipulation und Selbstbestimmung.



 
       
11.15 Uhr
  Pause

   
11.30 Uhr
  Vormittags-Workshops:

   
 [1]   Auto fahren oder gefahren werden- Nutzen und Risiken

Dipl.-Psych. Prof. Dr. Wolfgang Fastenmeier, München

WS-Beschreibung

               
 [2]   Mit psychologischen Methoden bis an die Grenze der Selbstoptimierung?

Dipl.-Psych. Dr. Karl Kubowitsch, Regensburg

- keine Beschränkung der Teilnehmerzahl, voraussichtlich zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer -

WS-Beschreibung

 
 [3]   Wenn Patienten ihre Therapeuten unbewusst manipulieren

Dipl.-Psych. Sigrun Koch, Schorndorf
 
WS-Beschreibung



 
 [4]   Narzissten an die Macht?! - Die Renaissance des autoritären Führungsstils in Zeiten der Unsicherheit

Dipl.-Psych. Dr. Christiane Schöl, Mannheim

 
   
   
         
13.00 Uhr
  Mittagspause

Es besteht die Möglichkeit, im Restaurant vor Ort zu essen.

   
13.45 Uhr   Was die Novellierung des Psychotherapeutengesetzes für den Berufsstand bedeuten könnte (bis ca. 14.15 Uhr)

Informationen zur Novellierung und den möglichen Konsequenzen für das Fach Psychologie
   
         
14.30 Uhr   Nachmittags-Workshops:
   
[6]   Nudging: Psychologische Strategien zwischen Manipulation und Entscheidungshilfe
- der Workshop ist ausgebucht, bitte nicht mehr für diesen Workshop anmelden -
Dipl.-Psych. Dr. Bettina von Helversen, Basel


 WS-Beschreibung
 
 [7]   Leistungssteigerung durch Bio- und Neurofeedback:
Praktische Vorgehensweisen und berufsethische Aspekte

Dipl.-Psych. Dr. Karl Kubowitsch, Regensburg


WS-Beschreibung
 
 [8]   Ist Neutralität in der Beratung Sterbender möglich?

Dipl.-Psych. Fredi Lang, Berlin

WS-Beschreibung

 
 [9]
  Medizinischer Fortschritt und seine ambivalente Wirkung auf weibliche Selbstbestimmung

Dipl.-Psych. Prof. Dr. Heike Stammer, Ludwigsburg
 
 

16.00 Uhr

 
Wir lassen die Tagung gemeinsam ausklingen - Sie sind herzlich eingeladen

   


Mit freundlichen Grüßen

Ihre Landesgruppe und VPP-Landesfachverband Baden-Württemberg im BDP